Neubau‎ > ‎Kunststein‎ > ‎

Wohn- und Geschäftshaus, St. Gallen

Eine Charakteristik stellen die zeichnenden Bankgurte an diesem Wohn- und Geschäftshaus dar. Zur besseren Gebäudeeingliederung zwischen den bestehenden Bauten mit relativ viel Naturstein, wurde die COPMPC-Sandsteinnachbildung verwendet. Dies ergibt eine gewisse Harmonie mit der bestehenden Umgebung. 

Der abschliessende Sockelgurt wurde als Sichtbeton ausgeführt. Das Sockelgeschoss wurde dann gezielt fein gestockt, um eine weitere Anlehnung an den Nachbarbestand mit verschiedenen Gneisen zu erlangen.

Zur Sicherheit wurden die Beton- und Kunststeine hydrophobiert und partiell mit einem Graffitischutz geschützt.